Genau wie zu Hause muss im Brandfall auch das Schulgebäude verlassen werden. Wegen der Schulhausgröße und der vielen Schüler gelten dabei jedoch zusätzliche Verhaltensregeln.

Im Klassenzimmer:
In Zweierreihen aufstellen, nicht lärmen oder schreien
Schultaschen, Jacken, Mäntel usw. bleiben zurück
Die Lehrkraft zählt die Schüler der Klasse

Im Flur oder im Treppenhaus:
Die Lehrkraft überprüft die Passierbarkeit des Fluchtweges und geht voran
Die Schüler bleiben zusammen, nicht drängeln oder rennen.
Wenn der Fluchtweg durch Rauch oder Feuer versperrt ist, zurück ins Klassenzimmer gehen,
Türe schließen und am Fenster bemerkbar machen

Auf dem Schulhof bzw. an der Sammelstelle:
Klassenweise zusammen bleiben
Die Lehrkraft überprüft jetzt wieder die Vollzähligkeit
Das Ergebnis immer sofort an die Schulleitung und an die Feuerwehr melden

Bitte beachten:
Jeder Raum hat einen „normalen“ Fluchtweg und einen Ersatzfluchtweg. Auch der Ersatzfluchtweg muss Lehrkräften und Schülern bekannt sein. Erkundigen Sie sich notfalls bei der Schulleitung oder bei der Feuerwehr!

Bei Alarmproben wird jedoch stets nur der „normale“ Fluchtweg geprobt! Der Ersatzfluchtweg, bzw. 2. Fluchtweg, wird nur im Notfall benützt, wenn der normale Fluchtweg z.B. durch Rauch, Qualm oder Feuer nicht begangen werden kann.

Das Ergebnis einer Schulräumungsübung wird immer in einem Protokoll festgehalten.
Sammelplatz ist beim OHG und OHR der Kunstrasenplatz

Dieser Artikel wurde geschrieben von: Lukas

Von HTZ