Minecraft – Immer noch in, oder schon out?

Das Open-World-Spiel Minecraft von Mojang ist schon seit ein paar Jahren sehr beliebt. Der Spieledesinger Markus Notch Persson hat es am 10. Mai 2009 veröffentlicht. Er verkaufte Minecraft im September 2014 für etwa 2,5 Milliarden Dollar an Microsoft. Umgerechnet sind das etwa 1,9 Milliarden Euro.

Was ist Minecraft?

In Minecraft geht es um das Bauen mit Blöcken. Du kannst es im Kreativ-, Abenteuer- oder Überlebensmodus spielen. Im Kreativmodus hast du alle Blöcke (Ressourcen) und Gegenstände schon. Im Überlebensmodus hast du am Anfang noch nichts, du musst dir alles, was du haben willst und brauchst, selbst herstellen („craften“) oder abbauen. Für das Abbauen von manchen Blöcken benötigst du ein Werkzeug, zum Beispiel eine Spitzhacke, oder eine Schaufel. Außerdem kann ein Schwert für den Kampf gegen Monster oder Tiere („Mobs“) hilfreich sein, denn Monster gibt es in Minecraft auch.

Verkaufszahlen

DatumVerkäufe
2016 Juni106,9 Millionen
2017 Februar122 Millionen
2018 Januar144 Millionen
2018 September154 Millionen

Auch wenn es Minecraft schon seit 10 Jahren gibt, gewinnt es immer noch Millionen mehr Spieler. Alleine von Anfang 2018 bis Ende 2018 sind gute 10 Millionen Spieler dazu gekommen. Alle anderen Downloadzahlen kann man auch in der Tabelle ablesen. Auf der Minecraft Website kostet Minecraft für den PC aktuell 23,95€.

Quelle der Tabelle: minecraft-de.gamepedia.com/Verkäufe

Werbung in Minecraft

Für Unternehmen, die Werbung machen wollen, ist Minecraft sehr interessant. Viele Firmen versuchen deshalb in Minecraft durch Welten (Maps), Erweiterungen (Mods) und eigenen öffentlichen Welten (Server) Werbung für sich zu machen. Werbefirmen, Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Politikern ist es deshalb nicht erlaubt auf solchen Wegen Werbung für sich zu machen. Sie dürfen z.B. nicht ihre eigenen Gebäude nachbauen. Die Regeln sind jedoch, wie Mojang betonte, nur für Unternehmen und Personen bestimmt, die Werbung für sich machen wollen.

YouTube und Minecraft

Auf vielen Plattformen, wie YouTube oder Twitch laden Influencer täglich oder wöchentlich Videos von sich hoch, auf denen sie Minecraft spielen. Da z.B. auf YouTube die YouTuber nur Geld bekommen, wenn ihre Videos viele Klicks und Likes erhalten. Da auf der Plattform viele bekannte YouTuber davon leben, muss sich Minecraft für sie immer noch lohnen und genug Geld einbringen, um davon leben zu können.

Fazit

Da das Open-World-Spiel Minecraft von Mojang rund um das Bauen mit Blöcken monatlich immer noch millionenfach heruntergeladen wird, viele Unternehmen und Personen gerne Werbung im Spiel machen würden und es viele Influencer gibt, die davon leben, scheint Minecraft immer noch sehr beliebt zu sein.

Minecraft ist also auf jeden Fall noch in! Oder was denkt ihr? Schreibt es in die Kommentare…

Dieser Artikel wurde verfasst von Niklas.

4 Kommentare

  1. Minecraft hat deutliche Meilensteine gesetzt und ich ich glaube es wird immer Leute geben die Minecraft allen anderen Spielen vorziehen egal wie beliebt diese sind und das ist auch gut so. Außerdem wird durch Minecraft auch die kreativität gefördert ;D

  2. Minecraft war halt eine Revolution der Spielewelt, und ist deswegen einer meiner guten, alten Klassiker, die ich gerne mal immer wieder aus den virtuellen Tiefen meines Laptops krame….

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*