Greta Thunberg, Foto von Anders Hellberg

Zusammenfassung

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg erfand die weltweite Aktion ‚Fridays For Future‘. Seit dem August 2018 demonstriert sie jeden Freitag vor dem schwedischen Parlament. Durch ihr einsetzen im Klimaschutz hat sie bereits weltweit aufsehen eregt.

Auszeichnungen

  • 25 einflussreichste Teenager vom Magazin Time im Jahr 2018
  • 100 einflussreichste Persönlichkeiten im Jahr 2019
  • Alternativer Nobelpreis im Jahr 2019

Greta in der Öffentlichkeit

Greta Thunberg hat weltweit viele Anhänger, aber auch viele Kritiker. Nachdem sie jetzt ungefähr schon 1 Jahr demonstriert, sind die Medien voll von ihr. Sie ist also für die Medien sehr interessant.

Warum hat Greta so viele Kritiker?

Gretas Kritiker, behaupten unter anderem, das Greta nur Ruhm und Aufmerksamkeit sucht, und sich mit dem Thema Klimaschutz überhaupt nicht beschäftigt. Dazu kann man nur sagen: Nein! Greta ist in der Lage auch vor Klimawissenschaftlern konkrete und wichtige Fragen zu stellen. Das hat sie auch oft genug bewiesen. Außerdem finden viele Kritiker, dass Greta wegen ihrem Authismus nicht ernstgenommen werden sollte. Sie sollte lieber zu Therapien gehen, und nicht so viele Anstrengungen auf sich nehmen. Doch zu demonstrieren, und auf wichtige Konferenzen zu gehen, wollte sie selbst.

Das wird Greta oft vorgeworfen:

  • Sie geht nicht zur Schule und animiert andere Jugendliche zum Schwänzen
  • Als Asperger-Autistin bräuchte sie Hilfe statt Aufmerksamkeit
  • Greta lässt sich von Klima-Lobby und Medien missbrauchen und wird manipuliert
  • Sie hat keine Ahnung vom Klima und keine Lösungen
  • Vorwürfe an die Eltern: «Mutter Links-Extremistin, Vater handelt mit CO2-Zertifikaten»

Wutrede auf dem UN-Klima-Gipfel

Auf dem UN-Klima-Gipfel 2019 in New-York mischte Greta die komplette Versamlung noch einmal richtig auf. Sie warf Politikern vor, die Menschen im Stich zu lassen.

„Wie könnt ihr es wagen, zu uns, zur Jugend zu kommen, wenn ihr Probleme habt? Ihr habt meine Zukunft und meine Kindheit geklaut.“

Greta Thunberg (16) am 23. September 2019 auf dem UN-Klima-Gipfel 2019 (Übersetzt)

Ihre emotionale Wutrede sorgte weltweit für großes Aufsehen. Viele fragen sich: ,,Ist Greta noch wahrheitsgetreu, oder übertreibt sie?“ Die Medien sollten Greta Thunberg nicht wie einen Popstar sondern wie eine junge, ernstzunehmende politische Aktivistin behandeln, sagen viele. Doch kommt dieses Kommentar an?

Meine Meinung

Ich finde den Einsatz von Greta gut. Finde aber auch, dass sie sich bei ihrer ‚Wutrede‘ etwas zusammenreißen könnte. Gesamt bin ich aber eher für Greta.

Von Niklas

2 Gedanken zu „Wer ist Greta Thunberg?“
  1. Guter Artikel.Ein sehr informativer und interessanter Beitrag. Ich finde es gut was Grate macht. Manchmal macht sie aber auch Aktionen, die ich nicht unterstützen kann.

Kommentare sind geschlossen.