Für einige Schüler*innen ist es schon soweit: sie kehren zurück ans OHG. Nach einer langen Phase des Distanzlernens sollen wir alle nach und nach wieder in unser Dorf zurückkehren. Die Entscheidung dazu wird von anderen getroffen, aber was denken die Schüler*innen eigentlich darüber?

Wir haben hier einige Meinungen aus der Redaktion zusammengestellt, vielleicht könnt ihr den einen oder die andere gut verstehen. Schreibt gerne auch unten in die Kommentare, wie es euch selbst damit geht.

Ich freue mich darauf, endlich wieder meine Freunde und Klassenkameraden zu sehen

Svea

Ich frage mich, wie das Konzept funktioniert, das die Schule sich hat einfallen lassen, um den Mindestabstand zu gewährleisten, und wie dieses überhaupt aussieht.
Gibt es zum Beispiel eine Maskenpflicht, oder nicht?

Florian

Ich finde das Zuhause-Lernen ganz okay, aber ich finde nicht so gut, dass die Lehrer die Aufgaben auf verschiedenen Wegen hochladen. Manche stellen die Aufgaben ins Kursnotizbuch, manche stellen die Aufgaben unter Aufgaben und manche stellen die Aufgaben unter Dateien ein. So muss man immer überall gucken, ob irgendwas Neues da ist.
Und wie wird das wohl mit den Zeugnissen…?

Alex

Ich freue mich darauf, bald wieder in die Schule gehen zu dürfen und meine Freunde wiederzusehen. Aber natürlich frage ich mich auch, wie es in der Schule umgesetzt wird, dass man den Abstand hält usw… 

Annika

Ich frage mich auch, wie man den Abstand einhalten will oder wie Noten gebildet werden. Wir haben in einem Fach nicht mal eine Arbeit geschrieben und die ganze Klasse zusammen zu bekommen, um eine Arbeit zu schreiben, wird sehr wahrscheinlich schwer.
Ich mag das Zuhause-Lernen, weil man sich alles selber einteilen kann und selbst bestimmen kann, wann man was macht. Das kann man dann in der Schule nicht mehr. Dafür kann man in der Schule direkt eine Antwort bekommen und muss nicht warten.
Es hat alles seine Vor- und Nachteile.

Mauritz

Ich habe positive Erfahrungen mit Teams gemacht und finde ebenfalls, dass das „selbstständige Lernen“ bei mir zuhause gut funktioniert. Es ist allerdings nicht dasselbe, wie in einer Klasse mit Lehrern und Mitschüler*innen zu lernen.
Daher freue ich mich auch wieder darauf, in die Schule gehen zu können. Trotzdem begleitet mich auch die Frage, wie es in der Schule aussehen wird und was sich verändert hat.

Samira

Und wie fühlst du dich? Welche Fragen stellst du dir? Schreib es doch in die Kommentare und teile deine Gedanken mit uns…
Bis bald in der Schule!

Von HTZ

Ein Gedanke zu „„Back to school“ – trotz Corona“
  1. In unserer Klasse in Französisch haben wir auch noch keine Arbeit geschrieben deswegen frage ich mich wie unsere Lehrerin ohne die Noten der Arbeiten die Zeugnis note zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.