Latein oder Französisch – Wie entscheidet Ihr euch?

Bilder gefunden auf Pixabay.de

Salvete und Bonjour!

Für die einen steht die zweite Fremdsprache schon längst fest, andere haben die Qual der Wahl. Aber sicherlich ist diese Entscheidung für alle sehr wichtig, da sie für unsere zukünftige Schullaufbahn ausschlaggebend ist. Im folgenden Interview beantworten eine Lateinschülerin und ein Französischschüler jeweils fünf Fragen zu ihrem gewählten Sprachkurs und geben euch hilfreiche Tipps sowie einen kleinen Einblick in den Latein- und Französischunterricht.

Zunächst befassen wir uns mit dem Fach Französisch…

Mein Name ist Philipp und ich gehe in die 8A des Otto- Hahn- Gymnasiums. Ich habe Französisch gewählt und nehme an dem Kurs schon zweieinhalb Jahre teil.

Warum hast du Dich für dieses Fach entschieden? – Da es mir in zukünftigen Reisen nach Frankreich helfen wird.

Wie ist der Unterricht gestaltet? – Hauptsächlich bearbeiten wir Aufgaben zusammen, wir lesen viel und lernen die Grammatik. Selbstständige Aufgaben machen wir in Präsenz kaum.

Wie bewertest du den Distanzunterricht? – Der Distanzunterricht ist gut, da wir nur die wichtigen Sachen besprechen und der Unterricht somit leichter zu verfolgen ist. Aber natürlich bringt einem der Unterricht in der Schule schon mehr, vor allem bei Themen, die man noch nicht so richtig versteht.

Bist du mit deiner Wahl zufrieden, oder würdest du Dich umentscheiden, wenn die Möglichkeit bestände? – Nein, ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl. Die Lehrer sind nett, und mit Latein hätte ich, da ich kein Arzt oder Apotheker werden möchte, eh nichts anfangen können.

Welche Tipps oder Hinweise hast du für die Wahl zwischen Latein und Französisch? Hast Du noch eine Anmerkung zu deinem gewählten Sprachkurs? – Ich weiß nicht viel über den Lateinkurs, aber ich weiß, dass viele Jungs aus meiner Klasse Latein gewählt haben, da ihre besten Freunde auch in den Kurs gegangen sind. Denkt darüber nach, was euch persönlich gefällt und lasst euch davon nicht beeinflussen. Zu Französisch kann ich euch nur sagen, dass es schwer ist eine gute Note zu bekommen, wenn man dem Unterricht nicht zu einhundert Prozent folgt. Die Grammatik ist verdammt wichtig, und wenn man die nicht kann, verliert man leicht den Faden. Auch die Vokabeln sind sehr wichtig, wiederholt diese regelmäßig, das sind meine Ratschläge an euch.

Jetzt nehmen wir den Lateinunterricht etwas genauer unter die Lupe…

Ich heiße Greta und ich gehe ebenfalls in die 8A. Ich habe Latein gewählt und lerne diese Sprache seit zweieinhalb Jahren.

Warum hast du Dich für dieses Fach entschieden? – Ich habe mich für Latein entschieden, weil es die Mutter aller Sprachen ist. Viele Bestandteile anderer Sprachen basieren auf dem Lateinischen, weshalb man sich manches ableiten kann.

Wie ist der Unterricht gestaltet? – Wir lernen in Latein die Zeiten, machen Aufgaben zur Grammatik und übersetzen Texte.

Wie bewertest du den Distanzunterricht? – An sich ist der Distanzunterricht nicht schlecht, weil er gut organisiert ist, jedoch kann man nicht direkt Hilfe bekommen und es entstehen Lücken.

Bist du mit deiner Wahl zufrieden, oder würdest du Dich umentscheiden, wenn die Möglichkeit bestände? – Ich bin mit meiner Wahl zufrieden. Natürlich ist es anstrengend, so viel zu lernen, aber ich merke, wie mir die Vokabeln in anderen Sprachen helfen.

Welche Tipps oder Hinweise hast du für die Wahl zwischen Latein und Französisch? Hast Du noch eine Anmerkung zu deinem gewählten Sprachkurs? – Ich finde, man sollte gut über die eigenen Interessen nachdenken und entscheiden, was besser zu einem passt.

Nun habt ihr einen kleinen Einblick in die beiden Sprachkurse und den jeweiligen Unterricht bekommen. Natürlich basiert das Interview auf den Meinungen von Greta und Philipp, und welche Erfahrungen sie gemacht haben. Seid ihr der gleichen Ansicht oder würdet ihr euren Sprachkurs anders bewerten? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*