5 tolle Erfindungen von Kindern

Hast du dich schon mal gefragt, ob ein Kind etwas erfunden hat? Erwachsene sagen ja immer, Kinder seien nicht schlau. Das stimmt aber nicht. Hier sind die fünf Erfindungen von Kindern, von den du nicht erwartet hättest, dass ein Kind z.B das Eis am Stiel erfunden hat.

  • Eis am Stiel Der 11-jährige US-Amerikaner Frank Epperson mischte sich im Winter 1905 eine Limonade aus Brausepulver an, indem er die Zutaten in einen Becher gab und sie mit einem Holzstäbchen verrührte. Da ihm die Limonade jedoch nicht kühl genug war, stellte er sie zum Abkühlen nach draußen. Allerdings vergaß er den Becher dort über Nacht und die Limonade gefror. So entstand das erste Eis am Stiel aller Zeiten.
  • Blindenschrift Nach einem tragischen Unfall in der Werkstatt seines Vaters verletzte sich der 3-jährige Franzose Louis Braille an seinen Augen so schwer, dass er nur wenige Jahre später vollständig erblindete. Da er sich jedoch nicht damit abfinden wollte, entwickelte er 1825 im Alter von nur 16 Jahren ein System, das blinden Menschen das Lesen ermöglichte. Dabei handelt es sich um die sogenannte Blindenschrift, bei der jeder Buchstabe eine bestimmte Anzahl und Anordnung an Punkten.
  • Ohrenschützer Da dem 15-jährigen Chester Greenwood aus den USA Wollmützen zu kratzig waren, wickelte er sich einen Schal um den Kopf, um seine Ohren vor der Kälte zu schützen. Doch dieser verrutschte immer wieder, sodass Chester sich wünschte, es gäbe etwas, das die Ohren verlässlicher warm halten könnte. So bog er zu Hause einen Drahtreif zurecht und bat seine Oma, etwas Fell als Polsterung an den Enden anzunähen. Vier Jahre später, im Jahr 1877, stellte er seine Idee vor und verdiente damit sein erstes Geld.
  • Müll sammelnder Meeres Roboter: Als sie bei einem Strandspaziergang am Meer sah, wie viel Plastikmüll sich im Wasser befand, kam die 12-jährige US-Amerikanerin Anna auf die Idee, einen Roboter zu entwickeln, der gezielt nach Kunststoffen im Meer suchte. Sie entwarf spezielle Sensoren, die diese Strahlen wahrnehmen und so den Müll unter Wasser ausfindig machen können.
  • Nachhaltiges Papier aus Laubblättern Da es heutzutage immer wichtiger wird, nachhaltiger zu leben und so die Umwelt zu schützen, entwickelte der 18-jährige Ukrainer Valentin Frechka im Jahr 2018 eine Methode, um das vom Baum heruntergefallene Laub in Papier umzuwandeln. Mit seiner Erfindung hilft er so, die Abholzung auf lange Sicht zu reduzieren und die Papierproduktion allgemein um einiges umweltfreundlicher zu gestalten.

3 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*