Spielsucht bekämpfen? China meint es ernst…

Chinesische Regierungsbehörden haben Ende August entschieden, dass Jugendliche unter 18 Jahren nur noch von Freitag bis Sonntag, sowie auch an Feiertagen im Netz spielen dürfen. Sogar die Uhrzeit für das Spielen wird fest vorgeschrieben: Die Regeln lauten, dass an Spieltagen nur zwischen 20 und 21 Uhr gespielt werden darf. Auch die Zulassung neuer Spiele wird ausgesetzt.  

Zudem wird die Identität der Spieler genau geprüft. Unternehmen, die Onlinespiele anbieten, ist es verboten, außerhalb der vorgegebenen Zeiten Minderjährige zu Spielen zuzulassen. Sie müssen Systeme zur Überprüfung der Identität der Spieler einrichten. Die Behörden werden intensiv prüfen, ob die Anbieter der Onlinespiele sich an diese Vorgaben halten. 

Damit reagierte man in China auf wachsende Spielsucht bei den Kindern und Jugendlichen. Was haltet ihr von den neuen Regelungen in China?

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*