Verliebt sein in Klasse 5

Hey ihr lieben Fünftklässler*innen!

Bestimmt kennt ihr alle das Gefühl: auf der neuen Schule habt ihr viele nette Leute kennengelernt und jetzt seid ihr auf einmal total in einen Mitschüler oder eine Mitschülerin verknallt… oder sogar verliebt?! Hmm… verknallt oder verliebt zu sein sind anscheinend ganz unterschiedliche Dinge – wir versuchen das einmal zu beschreiben:

Verknallt sein: Wenn du eine Person sehr toll findest und diese mehr magst als andere, du dich immer sehr aufgeregt freust, wenn diese Person in der Nähe ist, dann bist du mit großer Wahrscheinlichkeit – verknallt, verschossen und schwärmst für die/den Glücklichen. Stichwort: Kribbeln im Bauch.

Verliebt sein: Wenn du eine Person nicht nur einfach toll findest, sondern noch „etwas mehr von ihr willst“, also irgendwie immer mit ihr zusammen sein magst, alles mit ihr teilen möchtest und die Person ständig vermisst, wenn sie nicht da ist, dann könnte es sein, dass du richtig verliebt bist. In diesem Fall kann es sogar sein, dass deine Freunde und Freundinnen sich beschweren, weil sie dich vor lauter Verliebtheit gar nicht mehr zu Gesicht bekommen!

Liebe kann ganz unterschiedliche Formen annehmen, dennoch ist eines eigentlich immer gleich: verliebt sein ist ein richtig schönes Gefühl, das du mit einem anderen Menschen teilen kannst.

Aber genau dieses miteinander Teilen kann auch schwierig sein, denn davor steht oft die Frage: „Soll ich es meinem Schwarm nun erzählen, dass ich auf sie oder ihn stehe? Oder besser doch nicht, um mich nicht zu blamieren?“
Wenn man verliebt oder verknallt ist, ist das „Wie findet er mich eigentlich?“ nämlich nicht immer ganz klar.

In den meisten Fällen gilt das Sprichwort „Was sich neckt, das liebt sich.“ Aber so einfach ist es dann doch nicht… Wie du erkennst, ob er oder sie auch auf dich steht, erklären wir dann ein anderes Mal…

XOXO,
eure Gossip Girls

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*